Montag, 5. Februar 2018

Eine Stanzform = Zwei Karten


>>WERBUNG<<

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Produkte von Paperbasics.



Eine Stanzform = Zwei Karten


Momentan liebe ich den doppelten Effekt von Wort-Stanzformen! Ein Wort/Satzgefüge wird ausgestanzt, daraus ergeben sich einmal das positiv-Teil (Wort/Satzgefüge selber) sowie auch das negativ-Teil (das "Drumherum" vom ausgestanzten Wort/Satzgefüge). Das habe ich zum Anlass genommen, um euch zu zeigen, wie ihr aus einem Wort/Satzgefüge zwei ganz unterschiedliche Karten basteln könnt! 😊

Ich starte mit der ersten, simplen Karten-Variante.
Hierfür habe ich das Negativ* der Stanzform als Basis genommen. Unter dem ausgestanzten Satzgefüge habe ich mit Distress Oxides und etwas Wasser einen farbigen, effektvollen  Untergrund gestaltet. 


Das Negativ* habe ich auf der Rückseite mit Moosgummi versehen, damit sich das Ganze vom Oxides-Untergrund abhebt. Die Innenteile der Worte (z.B. bei den "O`s") habe ich ebenfalls mit kleinen Fitzeln Moosgummi beklebt und passend platziert.
Dann fehlen nur noch ein Streifen Transparentpapier, etwas BakersTwine, zwei ebenfalls aus dem Oxides-Untergrund ausgestanzten Zweige und der süsse Fähnchengirlandensticker*.



Weiter geht's mit der zweiten Karten-Variante, die habe ich bewusst in einem ganz gegensätzlichen "Style" gestaltet. Ich habe mich dafür an den Richtungen Shabby/Vintage/Retro orientiert (ich liebe es!!!❤).


Hierfür habe ich eigentlich nur drei verschiedene Papiere verwenden, 1x Kraft-Cardstock*, 1x rosa Designpapier* und 1x einen gedruckten Banner*. Die Papiere habe ich in verschiedene Grössen zurechtgerissen und mit den Distress Inks "distressed". Auf den Banner habe ich die ausgestanzten Buchstaben geklebt, das war in der Tat das mühseligste am ganzen Projekt, da die Buchstaben sehr dünn sind. Danach habe ich die Papiere mit verschiedenen Sprays und Farben bearbeitet (z.B. Goldfarbe mit Wasser verdünnt für die Sprenkel).
Anschliessend habe ich das mittlere Papier mit Naturkordel umwickelt und alle Papiere übereinander geklebt. Dazu habe ich teilweise nur doppelseitiges Klebenand genommen, teilweise aber auch wieder Moosgummi, damit`s sich abhebt vom Rest.



Zum Schluss habe ich Dekoblätter*, Dekoband, einen speziellen Paperclip, Zahnräder und ein Puschel (ich vergess` immer wie die richtig heissen, sorry 🙈🙈🙈) hinzugefügt und ganz zum Schluss noch mit einem Perlenpen Tropfen hie und da hinzugefügt - et voilà, fertig ist die Vintage-Karte!



So, das war`s - ihr seht, es ist ganz einfach, aus einer Stanzform zwei ganz unterschiedliche Karten zu gestalten, ganz wie es euch gefällt! Ich hoffe ich konnte euch animieren das auch mal zu versuchen, ich wünsche euch viel Spass dabei... 😍

Im Anschluss noch die Produkteliste:
- BakersTwine
- Perlenpen Clear
- Transparentpapier
- Doppelseitiges Klebeband
- Papierleim
- Moosgummi
- 2x Kartentohling weiss quadratisch
- diverse Stanzformen
- ShineSpray
- Goldfarbe
- LilaShimmerSpray
- Zahnräder Kraft
- Paperclip
- Naturkordel
- Naturdekoband
- "Puschel" 😋

  
*Alle mit einem *Sternchen versehenen Produkte wurden mir von paperbasics.de 
kostenlos zur Verfügung gestellt.



Kommentare: