Dienstag, 19. Dezember 2017

Last Minute

*Werbung*
Dieser Beitrag enthält Werbung für die Produkte von Paperbasics.de

Auch ich erfinde viele Sachen nicht selbst, sondern schaue in Plattformen wie z. B. Pinterest. Gerade wenn es schnell gehen muss, dann ist das die perfekte Plattform.
Dort habe ich auch eine +Anleitung+ für ein Teelicht gefunden.

Das sind immer die Geschenke für Leute, die ich vielleicht vergessen habe oder ich gebe sie am letzten Weihnachtstag einfach irgendwem. :-D 
Für solche Faltarbeiten sind Papiere perfekt, die nicht so dick sind. 
Und was soll ich sagen, solche Papiere sind dann auch meistens noch relativ günstig. Ein gutes Beispiel ist z. B. das *Papier von Vivi* Gut finde ich, dass die Papiere zwar als Weihnachtspapier vorgestellt werden, aber eigentlich kann man die meisten rund ums Jahr verwenden.
Und den *Stempel* habe ich natürlich von Paperbasics.



Ich gebe zu, dass ich ein paar Klebepunkte gesetzt habe. So ganz Origami ist es also nicht.


Die Kerzen habe ich nur fürs Bild angezündet. Man sollte natürlich elektrische Teelichter verwenden.

Die Geldgeschenke habe ich dieses Jahr auch mit diesem Papier verpackt. Die kleine Tüte mache ich öfter in unterschiedlichen Größen. Ein Blatt des DP ergibt vier Tüten.




Die mit * gekenntzeichneten Produkte wurden mir vom Paperbasics.de zur Verfügung gestellt.




1 Kommentar:

  1. Das sieht sehr schön aus - danke für`s zeigen.
    Ganz liebe Grüße
    Andrea-Emmi41

    AntwortenLöschen