Sonntag, 11. Dezember 2016

Adventskalender Rückwärts

Nicht mehr lange bis Weihnachten.
Bald ist das letzte Türchen vom Adventskalender geöffnet, die Geschenke werden am 24.12. ausgepackt und dann....
... ist auf einmal alles vorbei.

Manche werden sagen "Zum Glück", aber ich finde es schon ein bisschen traurig, wenn die Überraschung am Morgen fehlt, weil der Adventskalender leer ist.



Deshalb habe ich mir den Adventskalender Rückwärts überlegt.
Sozusagen zum langsamen Entwöhnen ;-)

Den Stempel und die Holzsterne mit den Zahlen findet ihr im Shop hier und hier.

Der Kalender ist in Buchform gebunden und hat viele Einsteckfächer, in die ich braune Mini-Papiertüten gepackt habe.

Dahinein kommen, wie beim normalen Adventskalender, kleine Überraschungen.


Außerdem möchte ich Fotos und andere Erinnerungen auf den Vorderseiten der "Türchen" anbringen.
Weil ich den Kalender mehrmals verwenden werde, muss nicht alles sofort dekoriert werden, da lasse ich mir Zeit.



Ich bin gespannt, wie ihr diese Idee findet, vielleicht macht ihr ja mit beim Adventskalender Rückwärts ;-)


Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent wünscht euch
Anja :-)



Kommentare:

  1. Coole Idee! Ich wäre ja für einen 365-Tage-Adventskalender.

    AntwortenLöschen
  2. haha ... interessante Idee! Konsequent wäre allerdings, wenn man etwas hineingibt, anstatt es herauszunehmen ... vielleicht ein paar gute Vorsätze für's neue Jahr? ;)
    lg Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Ist mal eine ganz andere Art von Adventskalender :)
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen