Mittwoch, 2. April 2014

Schnipselverwertung


Wer viel mit Papier zu tun hat, 
wird unweigerlich in Papierresten ertrinken, 
die noch zu groß sind, um sie in den Müll zu befördern. 
Genauso geht es mir auch mit kleineren Stoffresten. 
Zum Werkeln von Karten sind diese Reste ideal. 
Heute gibt es also eine kleine feine Frühlingskarte...

So schaut sie aus:


Folgendes benötigt ihr dafür:


Heißkleber und ein bißchen Glitzer-Stickles habe  ich auch verwendet.

In den folgenden Bildern seht ihr den Aufbau der Karte...

Schneidet zuerst 4 Papierstreifen in der Breite der Karte 
in jeweils 4 gleichgroße Stücke,


 klebt sie dann dachschindelähnlich auf die Grundkarte.


 Abschließen könnt ihr das Ganze mit Band oder auch Washi.


 Aus einem Rest Vellum schneidet ihr 
per Hand kleine Blätter aus.,
ihr könnt aber auch Blätterzweige ausstanzen,
 je nachdem was ihr zur Verfügung habt.


 Aus einem langen, schmalen Stofrest dreht ihr eine
Blume/Rose un klebt sie mit Heißkleber fest.
An der Seite fehlt nun noch ein Grußwort oder 
was auch immer, bei mir hier in Form eines Stickers.


Nun setzt ihr noch einige Pailetten um die Blume oder /und
Glitzerpünktchen mit Stickles.

Fertig!


 Ach ja, ich verteile momentan 
gerne zerknuddelten Nähfaden auf meinen Karten,
machts irgendwie fluffig und unaufgeräumt. ;)


Ich hoffe meine kleine Anleitung hat euch gefallen.

Das Designpapier aus der Serie "Country Drive" von Echo Park Paper, 
Tacky Tape, die Pailetten, Stickles von Ranger in GOLD, 
sowie das American Crafts Ribbon stammen aus dem PAPERBASICS-Shop. :)

Bis nächsten Mittwoch,

Kommentare:

  1. Gefällt mir sehr sehr gut! Tolle Resteverwertung!!

    lg dir
    Veronika

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! Man will ja das schnuckelige Papier bis zum letzten Rest verwenden. :)

    AntwortenLöschen