Samstag, 19. April 2014

Mail (Materialschlacht mit Botanical Tea Collection)



Einmal zum Angucken:


:-)


Hey, Ihr Lieben -
seid Ihr schon im Streß mit den Ostervorbereitungen?

Dieses Jahr habe ich mich auf Osterpost
für eine Handvoll ausgewählter Personen beschränkt
(soziale Verpflichtungen und so...),
Sonntag gehts zu Schwiegereltern
(die hochsche Küche bleibt kalt)
und Montag entschwinden wir einfach in den Urlaub
(dann wird vermutlich eh nur gegrillt).

Würde sagen:
Alles richtig gemacht!
*lach*

Aber bevor ich mich ans Kofferpacken mache,
habe ich heute ein etwas umfangreicheres Projekt vorbereitet,
sozusagen mein Osterei für Euch.
<3

Für den oben gezeigten Ordnungshelfer,
Briefablage, oder was das auch sonst für Euch sein mag,
benötigt Ihr nur

Graupappe
Designpapier
Klebe und Deko
Stempelkissen

aber dafür von (fast) allem reichlich...

 Für die Box habe ich mir Graupappe
mit folgenden Abmessungen zugeschnitten:


Boden 20 x 8 cm (2 x)
Seiten 8 x 16 cm (2 x)
Rückwand 20,4 x 16 cm
Front 20 x 4 cm

Für die Unterteilung der Fächer:

Quer 20 x 8 cm
Vorderes Fach längs 4 x 5 cm

Das Schubfach machen wir später.



Die Graupappestücke wurden mit DP bezogen
und an den Rändern schonmal geinkt -
kann man natürlich auch am fertigen Teil machen
aber ich finde, es geht so einfacher.


Damit ich beim Zusammenbau
nicht mit den Teilen durcheinander komme,
lege ich mir soetwas immer geordnet hin.
Dann weiß mal gleich,
wo was zusammengeklebt werden muß.


Ich habe hier "Glossy Accents" benutzt.
Das klebt in wenigen Augenblicken
einfach bombenfest
und läßt sich gut dosieren.
Es gibt ja wenig, was mich bei Bastelarbeiten so stört
wie wildgewordene Klebeflecke -
da werde ich richtig unentspannt!
o.O



Als erstes habe ich die Seitenteile befestigt.
Mein alter Mathelehrer pflegte zu sagen
"wer viel mißt, mißt viel Mist"
und offensichtlich hatte er Recht...
*schiel*
Aber so ein Millimeter Versatz 
passiert dann doch ganz schnell mal.
Man kann das mit einem Schleifblock ausgleichen
aber das habe ich auf irgendwann vertagt.
Da hätte ich jetzt suchen müssen...


Den unteren Boden reinkleben
und dann einen Rest Graupappe geschnappt:


Na gut - es müssen natürlich zwei sein.
Links und rechts positioniert,
kann man so den zweiten Boden gerade einbauen.
Bei mir ist der Abstand hier 4 cm.


Wenn der Kleber getrocknet ist,
einfach die Pappstücke wieder entfernen
und alles ist schick.

Nun kommt die Front:


Sieht doch schon nach was aus.
;-)

Die Trennwand im Kästchen
habe ich auf die gleiche Weise ausgerichtet,
allerdings 5 cm von der vorderen Wand.


Dann mittig vorne noch das kleine Trennstück
und der Großteil ist fertig.
Fehlt noch die Schublade.


Hierfür haben meine Graupappestücke folgende Maße:

Boden 19,8 x 7,5 cm
Front 19,8 x 3,7 cm
Seiten 3,5 x 7,3 cm (2 x)
Rückseite 19,4 x 3,5 cm

Ganz ehrlich:
Verlaßt Euch nicht aufs Lineal
und paßt die Stücke nach und nach ein,
dann seid Ihr auf der sicheren Seite.

Löcher für eventuelle Griffe oder Knöpfe
sind vor dem Zusammenbau einfacher zu machen.


Fertig!

Hier noch ein paar Bilder:





Ich wünsche Euch
wundervolle Ostertage!!




Material von Paperbasics:

Dieses endgeile Papier von Graphic45
<3

Kommentare:

  1. Und ich benutze Babygläschen für die Flowers *andieStirnklatsch*. Aber man könnte es ja auch hängen? Ich muss Pappe organisieren <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  2. Sooo schööööön <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  3. OMG - wie schön! Ich glaube, da muss ich mich doch gleich näher mit dem Material "Papier & Pappe" beschäftigen...
    LG vonKarin
    vonKarin.blog.de

    AntwortenLöschen