Donnerstag, 26. September 2013

Mein Haus, mein Auto, mein Boot....

...erinnert ihr euch an diese Werbung?
Ich bin ja überhaupt kein Fernsehgucker (wenn's
hochkommt 2x im Monat), aber diese Werbung ist bei
mir hängen geblieben. Ein Typ, der mit seinen
Statussymbolen rumprotzt.

Ich habe ein Mini Minibook für meinen großen
Sohn gemacht und als ich dabei war, fiel mir
diese Werbung dazu ein.
Natürlich ist das Mini nicht zum Rumprotzen 
gedacht. Aber für die Handtasche mit Fotos
von Kindern, Mann, Haustieren oder 
vielleicht gescrapten Layouts.

Dieses Mini besteht nur aus Fotos, denn das
große Kind steht nicht so auf Schnickschnack
drumherum. Es ist eine Erinnerung an 
die Arbeit nach einer Holzlieferung für unseren
Kaminofen. Es war 2008!

Jetzt kommen echt viele Fotos, also her
mit dem Kaffee!

Ihr braucht einen Bogen Cardstock 12", von dem ihr
einen 4" breiten Streifen abschneidet.


Ein zweiter Streifen 1/8 Inch weniger als 4", also 3 7/8"


Den ersten Streifen falzt ihr von beiden kurzen Seiten her bei
jeweils 3 7/8 Inch und bei 4 Inch.
Der Doppelfalz ist für die Ausdehnung gedacht. Damit
die Fotos auch Platz haben. Wer dickere Sachen
unterbringen möchte, sollte den Abstand zwischen den 
beiden Falzlinien nach oben erhöhen.


Den zweiten Streifen dann bei jeweils 4 Inch, so das der Streifen
in drei gleiche Teile gefalzt ist.
Die beiden Streifen werden gekreuzt übereinander gelegt und
 

miteinander verklebt!
 

In dieses gekreuzte Grundmodell werden jetzt nacheinander
vier weitere Klappen mit Washi Tape eingeklebt.
 

In die Mitte habe ich ein anderes Papier geklebt, auf das später
das Journaling kommt. 
 

Diese Klappen kann man jetzt der Reihe nach nach innen umklappen.
Man sieht jetzt die Rückseite des s/w gepunkteten Papiers.





Hier sieht man, wie alle vier Klappen zusammengeklappt sind.
 

Jetzt habe ich die Fotos aufgeklebt, ganz einfache Sache.
Natürlich kann man da variieren und nicht auf alle Klappen
Fotos geben.
 





Jetzt kommt der Verschluß.
Ein Papierrest wird zugeschnitten, unter die obere Lasche geklebt 
und mit einem Eyelet versehen.
Ein Band kommt hindurch und wird auf beiden Seiten dicht
am Eyelet verknotet. So kann das Band nicht herausrutschen.
 

Vorn wird einfach eine Schleife gebunden.
 


Das hier ist die Rückseite.
 



Ich hoffe euch gefällt's und falls ich ein bisschen zu 
ausführlich bin für euch, sagt doch einfach mal was.

Hier noch die Zutaten von Paperbasics


Bis nächste Woche.
Beste Grüße von
Stine

Kommentare:

  1. Ciao!
    E' molto bello questo mini e le foto spiegano benissimo come realizzarlo, grazie mille per averlo condiviso, proverò a realizzarne uno ^_^
    Monica

    AntwortenLöschen
  2. Ha! Ich sag´s doch immer - die Welt braucht mehr Minis!! <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stine, supergenial Dein Mini. Ich kann mich Mel nur anschließen die Welt braucht mehr "Minis".
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen