Mittwoch, 19. Juni 2013

Minibook: das Experiment



Einen schönen Mittwoch wünsche ich Euch!

Konserven-Post Nummer zwei 
:-D

Ich habe heute eine Bildergeschichte für Euch
und wie könnte man das schöner verpacken
als in einem Mini-Album?


Mein ältester Sohn ist ja so ein Tüftler und Denker
und bekam deshalb letztens von lieben Freunden
ein Buch mit Experimenten-Anleitungen
unter Verwendung von Haushaltsutensilien.
Gelegentlich ein Spaß für die ganze Familie!
(und manchmal für alle außer Mama...)

Dieses Papier fand ich für mein Mini wie gemacht:



Zuerst habe ich mir also mit dem Cuttlebug
die Seiten und die Fotos zurechtgekurbelt.


Der Fotokarton wurde dann von beiden Seiten
mit dem Designpapier beklebt
und dann an den Rändern ordentlich geinkt.


Ich weiß, diese vorher-nachher-Bilder
habe ich Euch schon zuhauf gezeigt -
und trotzdem finde ich es immer wieder erstaunlich,
welche Wirkung so ein kleiner Klex Farbe hat!


Dann die Löcher für die Bindung gemacht
und fertig ist schon die Geschichte.
Hier also in der richtigen Reihenfolge
das Cola-Mentos-Experiment...

Und nicht über Lebensmittelverschwendung schimpfen -
ich bin sicher, meiner Familie etwas Gutes getan zu haben,
daß sie das Zeug nicht getrunken hat!!
;-)









Was soll ich sagen?
Für die Kinder ein riesen Spaß!!

Auf der Rückseite ist in einem Mini-Folder
noch Platz für ein Journaling-Kärtchen.


Hach, ich mag diese Minis!!
<3


Hiermit verabschiede ich mich schon wieder.
Bis zur nächsten Woche,




Material von Paperbasics:

Designpapier von Basic Grey "Oxford"

Kommentare:

  1. Tja, da gibt's wohl zu Sandra's Urteil kaum etwas hinzuzufügen. Mein Hanneskind steht auch auf Experimente und hat heute zu seinem Geburtstag eine Wasserrakete bekommen. Da könnte ich auch mal ein Mini zu werkeln.
    LG von
    Stine

    AntwortenLöschen