Mittwoch, 6. März 2013

Ich brauch mehr Minis!!



:-D
Einen lieben Gruß zur Wochenmitte!!
Ist das nicht herrlich draußen?
Die Sonne lacht als wär´s nie anders gewesen,
die Kinder fallen abends gelüftet und ausgetobt ins Bett
und ich war sogar heute früh das erste Mal genervt,
weil dieser komische zweitönige Vogel
sich aus dem Winterurlaub zurückgemeldet hat!!

Von mir aus könnt´s so weitergehen,
aber angeblich soll das Wochende uns Bastelweibern
wieder allen Grund geben 
ohne schlechtes Gewissen drinnnen kreativ zu sein.
Vielleicht kann ich ja jemanden von Euch
mit einem neuen Mini inspirieren??
(Die Welt BRAUCHT mehr Minibooks!!!)


Am Sonntag habe ich doch so schöne Fotos
von Pauls erstem Fahrrad-Ausflug machen dürfen
und die wollte ich natürlich
auf der Stelle auch entsprechend verpacken.

Hier das Kochrezept:


3 Stück Graupappe - muß nicht ganz so dick sein -
1x 15x15cm und 2x 15x7,5cm.

Zugeschnittenes Designpapier
2x 15x15cm und 4x 15x7,5cm.
Klar, für Vorder- und Rückseite.

Drahtbindungen

Zuschnitte für die Seiten, Menge nach Bedarf
15x14cm und 15x27cm.
Die größeren Stücke werden bei 14cm
gefalzt und umgeknickt.
So hat man später noch Seiten zum Aufklappen.

Dazu natürlich noch Fotos, Dekoschangelkram
und die üblichen Verdächtigen wie Klebe und co...

Zuerst habe ich die Graupappe mit dem DP beklebt
und rundherum in drei Schritten geinkt:


Kann man das erkennen?
Zuerst eine Runde helle Farbe die ich nicht bennen kann?!
Was zum Kuckuck ist das für ein Farbton?? :-)
Paßt aber jedenfalls toll zum Papier
also hab ich das genommen...
Danach ein dunkleres Braun und zum Schluß
noch ein paar Tupfer Schwarz hier und da -
das Ergebnis sieht in natura
so richtig schön "abgegrabbelt" aus.

Für das Finish habe ich noch ein bißchen
mit Spritzer-Zeugs gekleckst.
Wenn Ihr auf das Bild klickt,
kann man es sehen - ist nur ein Hauch.


Oft sind es doch gerade diese Kleinigkeiten,
die man beim flüchtigen Hinsehen
gar nicht bewußt erfassen kann,
die den fertigen Werken das gewisse Etwas verleihen!

Die Buchdeckel und Seiten
wurden dann mit dem Cinch gelocht.


Die Rückseite links UND rechts,
die beiden Stücke für vorn natürlich nur einmal.
Danach habe ich die Seiten aufgefädelt...


...und zwar eine Hälfte links
und die andere Hälfte rechts,
weil die Seiten bei diesem Album
abwechselnd geblättert werden.

Wenn Ihr es so macht wie ich müßt Ihr darauf achten,
daß die Drahtbindung so im Buch liegt
wie Ihr das auf dem Foto hier drüber seht;
Die Seiten werden dort neben dem Rückteil eingelegt.
Die Seite, die später hinten sein soll
wird zum Schluß eingebaut.

Dann die Bindungen schließen.
Bei den geknickten Seiten sollte das so aussehen:


Das Mini ist damit fast fertig!


Für den Verschluß habe ich diese Variante gewählt:


Habt Ihr alle schonmal gesehen
und bestimmt hat das irgendeinen sehr gescheiten Namen.
Den ich natürlich mal wieder nicht weiß?!?
Wer kann mir da behilflich sein?

Jedenfalls habe ich mir kleine Unterlegscheiben gebaut
damit das Rund aus Pappe auch ein wenig Abstand hat
und man das Band auch drumtüteln kann.



Die Anhänger sind mal wieder
mit der heißgeliebten Schrumpffolie entstanden!!


Für die Rückseite habe ich mir
aus dem Häkelspitzenband eine Blüte gebaut.
Finde ich ja total geil!! (oups...)


Ach ja - die Bilder habe ich natürlich auch eingeklebt...
*kiecher*



...und natürlich auch angefangen zu beschriften
und zu verzieren. Das macht ja am meisten Spaß, oder?

Großes Finale -
hier zum Abschluß noch einmal das Büchlein von vorn:


Ein bißchen Gestempel,
ein paar Sternchen und Perlchen hier und da
und schon ist es fertig!

Wir lesen uns nächste Woche in alter Frische wieder.
Laßt es Euch gutgehen 
und genießt die ersten Frühlingstage!!

Herzensgrüße,

Mel



Material von Paperbasics:

DP von Pink Paislee "Hometown Summer - Heat Wave"

Papierklammer aus dem Set "Love - rot/weiß"

Stempel von Paperbasics "Genieße jeden Augenblick"


Kommentare:

  1. Du Königin der Minis.... Sehr schön geworden und wieder mal eine tolle Idee fuer die Bindung.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  2. *.*
    Oh Mel,
    meine einzig wahre Muse.

    das lange Warten hat sich ja absolut gelohnt! Wahnsinn. Und Sterne *jodel* *freu*. Cool.
    Vielleicht versuche ich, für jedes einzelne Foto ein Minibuch zu schnippeln? Dann kann ich mich auch perfekt in Fingerfertigkeit üben und genüsslich am Rechner Postings kommentieren.

    Echt klasse!

    ...vielleicht darf der Cinch heute bei mir auch nochmal beissen?! Mal sehen, was die Temperatur so spricht.

    DDD
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Hi, das Rezept gefällt mir, werde ich doch gleich mal nachkochen!!!
    Nachdem ich deinen Blog meist als "Stiller Leser" verfolge muß ich mich doch heute mal outen.
    Finde deine Inspirationen klasse und schaue immer wieder gerne bei Dir vorbei!!!!
    Liebe kreative Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mel,
    einfach nur hammergenial.

    Du bist für mich echt die MINIBOOK-Queen!!!

    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Muse! Königin!! Minibook-Queen!!!
    *seufz*
    Mädels, macht weiter, dann grinse ich tatsächlich im Kreis...
    :-D

    AntwortenLöschen
  6. Tja, was soll ich da noch sagen. Da bleibt mir nur der Mund offen stehen. Suuuuper!!!
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  7. Absolut toll und geniale Art der Bindung - danke für die Anleitung!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo meine Liebe, ach ich liiiiebe einfach dein Album. So so toll - das Papier, das drumherum und dann die Fotos - einfach Super
    GLG
    TAscha

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die tolle Anleitung =) Lesezeichen ist schon gesetzt- fehlt nur noch ein Termin zum nachbauen *gg*

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen