Mittwoch, 24. Oktober 2012

Papierblüten...

...oder auch Paper Flowers,
die haben es mir gerade angetan!

Vor zwei Wochen habe ich Euch hier
meinen ersten Versuch in Sachen 
Vintage-Scrapbooking zeigen dürfen
und dafür auch schonmal in meine Tüte
mit den vielen Blüten gegriffen.

Was daran so erwähnenswert ist?
Ich verrate es Euch:
Vor gar nicht allzulanger Zeit hätte ich
Stein und Bein geschworen,
daß die zu den Bastelzutaten gehören,
auf die man ganz gut verzichten kann...
Weil ich sie auch noch nie zuvor
in live, farbig und 3D vor mir hatte
und ich entsprechend auch nicht auf die Idee gekommen wäre,
mir mal welche zu schenken.
Ganz nach dem Motto
"Wat de Buer nich kennt, dat fret he nich".
(das war Plattdütsch...)

Aber nachdem ich dann ja doch neugierig war
und den ersten Versuch unternommen hatte,
konnte ich sie nicht wieder wegpacken.
Mußte sie begucken, befummeln,
mal stapeln und dann eine lange Reihe legen...
Und erstaunt feststellen,
wie vielseitig diese Dinger sind!

Heute zeige ich Euch eine Karte:


Dieses Mal habe ich die Blümchen
mit jeweils einem Brad befestigt.


Im Hintergrund hat ein Schnörkelstempel
Verwendung gefunden.
Sind diese kleinen Knubbelblümchen
nicht total zauberhaft???
Jaja, paßt grad nicht zur Jahreszeit,
aber immer dunkler werdendes Laub
sieht man ja draußen wirklich genug...
:-D

Falls jemand von Euch noch sehen möchte,
wie das kleine Album vom letzten Post
nun mit vollendetem Innenleben aussieht -

Ach guck -
vor lauter Aufregung und Freude
über die Blümchen habe ich doch glatt
gar nicht richtig "hallo" gesagt.
*schäm*

Aber verabschieden tu ich mich
mit herzlichsten Grüßen
bis zur nächsten Woche.

Mel



Material von Paperbasics:

Flowers Daisy in rot und weiß
Stempel "Blumenschnörkel"
Mein Lieblingspapier von We R Memory Keepers ;-)

Außerdem:

Stempelfarbe rot und grau
Brads, Organzaband
Spruchstempel
Cardstock, Klebe

1 Kommentar:

  1. Liebe Mel,
    Deine Karte sind richtig edel und schick aus.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen